Zur ADAC Luftrettung Zu den Verkehrshelden

16.09.2020

Stadt Nürnberg führt von ADAC Stiftung gefördertes Projekt „#NürnbergDrückt“ weiter

Um im Falle eines plötzlichen Herz-Kreislauf-Stillstandes Leben retten zu können, ist das Erlernen von entsprechenden Erste-Hilfe-Maßnahmen von besonderer Bedeutung. Der Nürnberger Notärzte e.V. hat sich deshalb mit seiner Initiative „#NürnbergDrückt“ zum Ziel gesetzt, Reanimationsunterricht in weiterführenden Schulen in Nürnberg einzuführen.

Für dieses Vorhaben hat die ADAC Stiftung bereits seit 2018 die Finanzierung, der dafür benötigten Reanimationspuppen – insgesamt 1250 Stück – übernommen. Ab dem Schuljahr 2020/2021 wird das Projekt nun von der Stadt Nürnberg weitergeführt. Alle neu eingestellten Lehrkräfte erhalten eine verpflichtende Schulung, um selbst Reanimationsunterricht geben zu können. Zudem wird sichergestellt, dass jede Schule weiterhin über genügend funktionsfähige Reanimationspuppen verfügt.

#NürnbergDrückt für den Publikumspreis des Deutschen Engagementpreises nominiert

Die ADAC Stiftung freut sich sehr, dass die Initiative #NürnbergDrückt für den Publikumspreis des Deutschen Engagementpreises nominiert ist. Wer sich beteiligen und für #NürnbergDrückt seine Stimme abgeben möchte, kann das unter folgendem Link gerne tun: https://cutt.ly/YfXyyaM

Mehr erfahren