Zur ADAC Luftrettung

Einzelfallhilfe

Wir bieten Unterstützung für bedürftige Unfallopfer

Mehr erfahren
Förderschwerpunkt Einzelfallhilfe

Persönlich, tatkräftig und direkt – für individuelle Mobilität

Im Verkehr, während der Arbeit oder in der Freizeit. Ein Unfall mit schwerwiegenden Folgen kann jeden treffen. Was zuvor ganz einfach war, wird plötzlich zum unüberwindbaren Hindernis. Körperliche oder geistige Beeinträchtigungen können das Leben von Unfallopfern und ihren Familien aus der Bahn werfen. Die ADAC Stiftung möchte Menschen in dieser Situation zur Seite stehen und ihnen Halt geben. Wir unterstützen Betroffene darin, ihre persönliche Mobilität wiederherzustellen und damit ihre Lebensqualität zu verbessern. Dafür bieten wir professionelle Beratung und geben Zuschüsse für Sachleistungen oder therapeutische Maßnahmen.

Wieder selbstständig in Bewegung

Die ADAC Stiftung half der jungen Frau dabei, einen Teil ihrer Selbstständigkeit und Lebensqualität zurückzugewinnen. „Endlich muss mich niemand mehr schieben und ich kann selbst entscheiden, wann und wohin ich mit dem Rollstuhl fahre“.

Mehr erfahren
Elektroantrieb für einen Rollstuhl von Amelie Ebner

Sie haben Fragen?

Ein Unfall verändert alles. Seine Folgen werfen viele Fragen auf. Auf Ihre ersten Fragen haben wir hier klare Antworten. Für alle weiteren Detailfragen steht Ihnen unser kompetentes Team mit Rat und Hilfe zur Verfügung.
Telefon: +49 89 76 76 34 50
E-Mail: einzelfallhilfe@stiftung.adac.de

– Individuelle Hilfe durch professionelle Beratung
– Zuschüsse für therapeutische Maßnahmen und Sachleistungen
– Ziel: Erhaltung oder Wiederherstellung der persönlichen Mobilität

Jede Person, die unsere Förderkriterien erfüllt:
– Folgenschwerer Unfall (z. B. Haushaltsunfall, Verkehrsunfall etc.)
– Wirtschaftliche Hilfebedürftigkeit nach § 53 Abgabenordnung

– Antragsformular herunterladen, ausfüllen und absenden
– Anschließend Prüfung der Unterlagen durch die ADAC Stiftung

Ja, wenden Sie sich einfach direkt an die ADAC Stiftung. Generell ist es sinnvoll, vor Antragstellung unser Beratungsteam zu kontaktieren. Dabei können grundsätzliche Fragen rund um unsere Förderkriterien und das Antragsverfahren geklärt werden. Falls erforderlich, können Sie sich bei den Formalitäten auch von sozialen Diensten (zum Beispiel in REHA-Kliniken) unterstützen lassen.

Arbeits- und Wegeunfälle sind üblicherweise durch die gesetzliche Unfallversicherung gut abgesichert. In Einzelfällen kann es aber vorkommen, dass dennoch eine persönliche Notlage entsteht. Damit Unfallopfer ihre individuelle Mobilität möglichst wieder erlangen, ist eine Förderung durch die ADAC Stiftung auch bei Arbeits-, Wege- und Schulunfällen möglich.

In manchen Fällen kann das durchaus sinnvoll sein. Zum Beispiel, wenn die Wohnung des Unfallopfers behindertengerecht umgestaltet werden muss, sind umfangreiche und oft kostenintensive Umbaumaßnahmen notwendig. Hilfreiche Tipps sowie Adressen weiterer Stiftungen erfahren Sie von unserem Beratungsteam.

Als mildtätige und gemeinnützige Stiftung benötigen wir Unterlagen, aus denen die persönliche und wirtschaftliche Notlage des Unfallopfers ersichtlich wird. Unser Team berät Sie gerne und nennt Ihnen die Nachweise, die für eine Antragstellung erforderlich sind. Darüber hinaus kann der Sozialbericht einer anerkannten Institution (wie z.B. Caritas, Rotes Kreuz, Diakonie) oder eines Krankenhaussozialdienstes hilfreich sein.

Ziel der Einzelfallhilfe für bedürftige Unfallopfer ist es, den Betroffenen ein Stück persönliche Mobilität zurückzugeben. Hierzu zählt vor allem der Zuschuss für behindertengerechte Umbaumaßnahmen in Wohnung, Haus oder Kraftfahrzeug. Weiterhin unterstützen wir die Finanzierung von speziellen Rollstühlen, medizinischen Hilfsmitteln sowie für Rehabilitationsbehandlungen. Ein finanzieller Zuschuss in Form von Bargeld wird von der ADAC Stiftung nicht geleistet.
Grundsätzlich kann die ADAC Stiftung nur dann fördern, wenn die Zuschüsse der Sozialleistungsträger bereits ausgeschöpft sind.

Stellen Sie selbst einen Antrag auf Hilfe

Benötigen Sie Hilfe auf Grund eines folgenschweren Unfalls und möchten einen Antrag stellen? Einen ersten Überblick erhalten Sie oben unter "Fragen und Fakten". Eine Beschreibung der Voraussetzungen, das Antragsformular und weitere Informationen finden Sie hier. Für alle weiteren Detailfragen steht Ihnen unser kompetentes Team mit Rat und Hilfe zur Verfügung.
Telefon: +49 89 76 76 34 50
E-Mail: einzelfallhilfe@stiftung.adac.de

Zu den Anträgen
Antrag auf Förderung durch ADAC Stiftung