ADAC Stiftung
DruckenKontaktieren Sie uns

Leuchtendes Beispiel für mehr Sicherheit

 

Die ADAC Stiftung möchte Akzente mit Weitsicht setzen. Bei diesem Projekt bekommt der Start in die dunkle Jahreszeit intensive Signalwirkung. Im Rahmen der „Sicherheitsaktion für Erstklässler“ werden Anfang September jährlich rund 750.000 neongelbe Sicherheitswesten an Grundschulen verschickt und dort an Erstklässler verteilt. Einfach über der Kleidung getragen, sehen sie nicht nur toll aus. Vor allem machen sie die kleinen Schülerinnen und Schüler auch bei Dunkelheit schon auf große Distanz deutlich sichtbar. Ein großer Pluspunkt für die Vermeidung von Unfällen im Straßenverkehr. Denn gerade für Kinder gilt: Sichtbarkeit = Sicherheit. Seit Beginn der Aktion 2010 haben bereits über 5,3 Millionen Schulanfänger ihre leuchtende Weste erhalten. Ein Erfolgsprojekt, das ankommt – und das sich wirklich sehen lässt.

Schnell begriffen ist halb gelernt
Wir sorgen für die Westen – die Schulen für das Wissen. Um die Schutzfunktion der Sicherheitswesten kindgerecht demonstrieren zu können, werden den Lehrern aller teilnehmenden Schulen vorab unterstützende Aktionsmappen zugeschickt. Darin sind auch Unterlagen enthalten, mit denen sich das Thema Sichtbarkeit im Straßenverkehr ohne viel Aufwand in den Unterricht einbinden lässt. Hier geht es zu den Sicherheitswesten.


– Mobilitätsforschung –

Sichere Mobilität für alle. Mehr




– Einzelfallhilfe –

Unterstützung, die ein Stück Mobilität und Lebensqualität zurückgibt. Mehr




– Unfallprävention –

Übersicht über alle Projekte- und Verkehrserziehungsprogramme. Mehr