ADAC Stiftung

UFO 2019

Symposium für Unfallforschung und Sicherheit im Straßenverkehr


Das Symposium für Unfallforschung und Sicherheit im Straßenverkehr  - UFO 2019 - findet am 2. und 3. April 2019 in der ADAC Zentrale in München statt.

Das Symposium bietet Experten und Nachwuchswissenschaftlern aus allen Fachbereichen der Straßenverkehrssicherheit die Möglichkeit, sich über aktuelle Themen zu informieren, Forschungsarbeiten der Fachwelt zu präsentieren und sich auszutauschen.

Themenfelder

Primäre Sicherheit (Unfallvermeidung)Sekundäre Sicherheit
(Minderung Unfallfolgen)
Schwerpunkt
Tertiäre Sicherheit
(Rettung und Notfallmedizin)
Fahrzeugz. B. Fahrerassistenzsysteme,
automatisiertes Fahren
z. B. Sicherheitsgurt, Airbag,
Fußgängerschutz
z. B. Rettungskarte, eCall
Straße/
Infrastruktur
z. B. Sicherheitsanalyse von Straßennetzenz. B. Leitplanken mit Unterfahrschutz für Motorradfahrerz. B. Rettungsdienstschaltungen
an Lichtsignalanlagen
Menschz. B. Fahrschulausbildungz. B. Schutzkleidungz. B. Rettungsgasse, Erste Hilfe


Call for Papers

Sie haben zu den oben genannten Themenfeldern eine Forschungsarbeit, die Sie der Fachwelt auf dem UFO 2019 präsentieren möchten? Dann senden Sie uns Ihren Beitrag.
Bitte reichen Sie eine Kurzfassung Ihrer Forschungsarbeit bis spätestens 30. November 2018 ein. Die Forschungsarbeiten für das Symposium und den Tagungsband werden durch einen interdisziplinären Expertenbeirat ausgewählt.

Weitere Informationen und Vorgaben zum Call for Papers erhalten Sie hier. Mehr



Expertenbeirat

Folgende renommierte Experten aus allen Bereichen der Verkehrssicherheit konnten wir für den Beirat gewinnen:
• Dieter Bauer, Polizeipräsidium München
• Siegfried Brockmann, Unfallforschung der Versicherer
• Karsten Göwecke, Berliner Feuerwehr
• Prof. Dr. Matthias Helm, Bundeswehrkrankenhaus Ulm, Klinik für Anästhesie, Intensiv-, Notfallmedizin und Schmerztherapie
• Olaf Jung, BMW AG
• Dr. Reinhard Kolke, ADAC e. V.
• Prof. Dr. Steffen Peldschus, Ludwig-Maximilians-Universität München, Institut für Rechtsmedizin
• Prof. Dr. Uwe, Plank-Wiedenbeck, Bauhaus-Universität Weimar, Professur Verkehrssystemplanung
• Prof. Dr. Andreas Rupp, Hochschule Kempten
• Prof. Dr. Kai-Uwe Schmitt, Arbeitsgruppe für Unfallmechanik Zürich, Universitätsspital Bern
• Prof. Andre Seeck, Bundesanstalt für Straßenwesen
• Thomas Heinrich, ADAC Stiftung



Anmeldung

Eine Anmeldung für das UFO 2019 ist ab dem 31. Januar 2019 möglich.
Die Teilnahme ist kostenlos. Die Anzahl der Teilnehmer ist auf maximal 200 Personen begrenzt. Die Berücksichtigung erfolgt in der Reihenfolge des Eingangs der Anmeldungen.


Programm

Das vollständige Programm für das UFO 2019 veröffentlichen wir am 31. Januar 2019 nach der Auswahl der Beiträge.


Moderation

Das UFO 2019 wird von Dr. Reinhard Kolke, Leiter des Ressorts „Test und Technik“ beim ADAC e. V., moderiert.


Tagungsband

Die ausgewählten Beiträge werden als Tagungsband in der Schriftenreihe der Hochschule Kempten veröffentlicht.