ADAC Stiftung

Die ADAC Luftrettung: Pressearchiv 2010


– München –
12.11.2010 09:10:46

ADAC Luftrettung feiert 40 Jahre Luftrettung

Über 250 Gäste feierten am 10. November 2010 40 Jahre „Christoph 1“ im Verkehrszentrum des Deutschen Museums in München. Mit der Indienststellung des ersten zivilen und ständig einsatzbereiten Rettungshubschraubers am 1. November 1970, initiierte der ADAC den Ausbau des öffentlich-rechtlichen Luftrettungsdienstes in ganz Deutschland.

19.10.2010 09:21:44

Hilfe für Retter: ADAC-Rettungskarte

„Bessere Überlebenschancen dank Rettungskarte": Zu diesem Thema fand am Dienstag, 19.10.2010, auf der Theresienwiese eine gemeinsame Rettungsdemonstration des ADAC und der Berufsfeuerwehr München unter Mitwirkung eines ADAC-Rettungshubschraubers statt. Szenario war eine eingeklemmte Person mit Kopfverletzung. Diese sollte von der Berufsfeuerwehr München anhand der im Auto befindlichen Rettungskarte befreit, durch den Hubschrauberarzt versorgt und mit einem ADAC-Rettungshubschraubers abtransportiert werden. Hintergrund: Mit dem Datenblatt, das in der Lasche hinter der Sonnenblende aufbewahrt werden sollte, reduziert sich die Zeit, die die Rettungskräfte zur Befreiung einer eingeklemmten Person benötigen, um bis zu 10 Minuten. Wertvolle Minuten, da in der Unfallrettung das Prinzip der "Goldenen Stunde" gilt. Dr. Matthias Ruppert, medizinischer Leiter der ADAC-Luftrettung erklärt: "Maximal 60 Minuten von der Kollision bis zur Einlieferung des Unfallopfers in eine geeignete Klinik dürfen verstreichen. Innerhalb dieser Zeitspanne stehen die Chancen besonders gut, das Leben eines Schwerverletzten zu retten". Mit einem flächendeckenden Einsatz der Rettungskarte ließen sich bis zu 2 500 Unfalltote pro Jahr in Europa verhindern, schätzt der ADAC. Weitere Informationen hierzu unter www.rettungskarte.de.

- München -
18.10.2010 09:23:15

Neu im ADAC-Shop: Christoph Kalender 2011

Ab sofort können Sie die neue Christoph Kalender Edition 2011 im ADAC-Shop bestellen. 14 schöne Kalenderseiten zeigen fotografisch auf eindrucksvolle Weise die tägliche Arbeit der Crews der gemeinnützigen ADAC-Luftrettung. Historisches und Informatives über die ADAC-Luftrettung inkl. aktueller Stützpunktkarte finden Sie auf einer bebilderten Extraseite.

– Ochsenfurt –
18.07.2010 09:24:26

ADAC Luftrettung gewinnt Ausschreibung

Ab 1. Januar 2011 ist die gemeinnützige ADAC-Luftrettung neuer Betreiber der Luftrettungsstation „Christoph 18“ in Ochsenfurt. Dies entschied der Zweckverband für Rettungsdienst und Feuerwehralarmierung (ZRF) Würzburg am 14. Juli.

Hier der vollständige Text der Pressemitteilung: 

- Lübeck -
13.07.2010 09:26:55

Ehrung durch den BDH Bundesverband Rehabilitation

Am 11. Juni 2010 wurde im Rahmen der Bundestagung des BDH Bundesverband Rehabilitation in Lübeck die ADAC-Luftrettung GmbH mit dem "REHA-Preis" ausgezeichnet. Peter Meyer, Präsident des ADAC e.V., nahm die Auszeichnung entgegen. Seit den 50er Jahren verleiht der BDH alle zwei Jahre den Reha-Preis. Er wird an Personen oder Organisationen verliehen, die sich im Bereich der Rehabilitation verdient gemacht haben. Der BDH hat sich für die ADAC-Luftrettung GmbH als Preisträger entschieden „als Dank für die wertvolle Arbeit in der Rehakette „Unfall – Rettung – Akutversorgung – Reha".