Zur ADAC Luftrettung

UFO 2019

UFO

Symposium für Unfallforschung und Straßenverkehrssicherheit

Mehr erfahren

Wir fördern den fachübergreifenden Austausch zwischen Experten und Nachwuchswissenschaftlern

Sicherheit im Straßenverkehr spielt bei der ADAC Stiftung eine wichtige Rolle. Mit unserem Symposium möchten wir dazu beitragen, die Straßenverkehrssicherheit sowie die Rettung und notfallmedizinische Versorgung von Unfallopfern weiter zu verbessern. Experten und Nachwuchswissenschaftler können während der zweitägigen Veranstaltung abgeschlossene und laufende Forschungsprojekte vorstellen. Aber auch aus der Praxis wird berichtet. Die Podiumsdiskussion im Anschluss an die Vortragsreihe lädt die Teilnehmer dazu ein, selbst aktiv mitzusprechen. Unser Ziel ist es, Themen aus unterschiedlichen fachlichen Blickwinkeln zu beleuchten und Experten aus der Wissenschaft und Praxis die Möglichkeit zu geben, fachübergreifende Netzwerke zu bilden. Motivierte Nachwuchswissenschaftler fördern wir mit unserem UFO-Nachwuchspreis.

Beim Symposium am 2. und 3. April 2019 diskutierte die Fachwelt Fragen wie: Welchen Beitrag können automatisierte Fahrfunktionen leisten? Was ist bei Unfällen und Bränden mit Li-Ionen-Batterien zu beachten? Oder: Welchen Zeitvorteil haben organisierte Ersthelfergruppen bei der Rettung von Unfallopfern?

Am UFO-Symposium 2019 nahmen insgesamt rund 100 Experten und Nachwuchswissenschaftler teil. Vertreten waren die Fachbereiche Fahrzeugtechnik, Infrastruktur, Verkehrspsychologie, Verkehrserziehung sowie Rettung und Notfallmedizin – so konnte ein umfassender und fachübergreifender Dialog zum Thema Unfallprävention und Verkehrssicherheit geführt werden.

Im Rahmen des Symposiums der ADAC Stiftung sind auch junge Forscherinnen und Forscher eingeladen, ihre Projekte zu präsentieren. Außerdem wählte ein Gremium aus externen Fachleuten den besten Nachwuchswissenschaftler. Dieses Jahr überzeugte Isabella Ostermaier mit ihrer Masterarbeit zum Thema „Wirksamkeitsanalyse von automatisierten Fahrfunktionen“. Überreicht wurde der UFO-Nachwuchspreis 2019 von Dr. Andrea David persönlich.

Aus zahlreich eingeschickten Papers wählte ein Beirat aus zehn Experten insgesamt 16 spannende Beiträge für Vortrag und Diskussion aus. Alle präsentierten Themen sind als Tagungsband in einer Schriftenreihe der ADAC Stiftung und der Hochschule Kempten erschienen.

Tagungsband herunterladen